Kaminbrand in Waldstetten

am .

Am Donnerstag, 10.04.2014 wurden um 6:23 Uhr die Wehren aus Höpfingen und Waldstetten zu einem Kaminbrand in Waldstetten alarmiert. Nach dem Eintreffen der Wehren am Einsatzort konnte das Alarmierungsstichwort “Kaminbrand“ der Leitstelle bestätigt werden. Als Erstmaßnahmen wurde das noch brennende Holz im Heizofen entfernt und der Kamin auf Wärmeentwicklung abgetastet und kontrolliert brennen gelassen.

Als zweite Maßnahme wurde der Bezirksschornsteinfeger hinzugerufen der im Nachgang den Kamin nochmals von den restlichen Anhaftungen reinigte.

Die Wehren waren mit insgesamt 28 Mann vor Ort. Ebenfalls vor Ort war das DRK Höpfingen sowie der Polizeiposten Buchen.

Verkehrsunfall Ortsausgang in Richtung Walldürn

am .

Aus noch ungeklärten Gründen kam ein Fahrzeug auf der B27 in Richtung Walldürn fahrend nach links von der Fahrbahn ab und prallte anschließend frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer konnte sich selbst unverletzt aus dem PKW befreien. Die FFW Höpfingen sicherte die Unfallstelle ab und reinigte anschließend die Bundesstraße.

 

Eingesetzte Kräfte: FFW Abt. Höpfingen, DRK Höpfingen, RTW, Polizei Buchen

Brand einer Stallung

am .

Um 1.45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Höpfingen zu einem Brand einer Pferdestallung in der Eckwaldsiedlung alarmiert. In dem Stall befanden sich noch mehrere Pferde die rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden konnten.

Des Weiteren wurde die Freiwillige Feuerwehr Walldürn Abt. Stadt mit Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und ein weiteres übergreifen auf den restlichen Teil der Stallung wurde verhindert. Nach den Löscharbeiten wurde die Brandstelle mit der Wärmebildkamera aus Walldürn nach weiteren Glutnestern untersucht. Bürgermeister Adalbert Hauck und Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr waren ebenfalls vor Ort. Die Brandursache war bis zum Einsatzende noch nicht bekannt.

Eingesetzte Kräfte: Abt. Höpfingen mit TLF 16 und LF 16, Abt. Walldürn Stadt, DRK Höpfingen, Kreisbrandmeister, Polizei Buchen.

100 Jähriges bestehen

am .

Letzten Samstag, pünktlich zum 100 jährigen Jubiläum der Feuerwehr Höpfingen gab es eine Großübung mit der Abteilungswehr Waldstetten, den Feuerwehren Hardheim und Walldürn sowie dem DRK Höpfingen.

Übungobjekt war die Ghwrs Höpfingen, in der im Kellergeschoß ein Feuer duch eine Nebelmaschine simmuliert wurde.