Wohnhausbrand

am .

Die Feuerwehr Höpfingen wurde am 30.12. gegen 1:24 Uhr zu einem Brandeinsatz alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs stand der Eingangsbereich sowie Teile des linken Dachstuhls in Vollbrand. Zunächst war nicht klar, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Dies konnte aber im Einsatzverlauf durch die Leitstelle geklärt werden. Es befanden sich keine Personen im Gebäude. Die Bewohner des Hauses waren zu diesem Zeitpunkt bei Verwandten. Aufgrund der Größe des Brandes wurde die Abt. Waldstetten sowie die FFW Walldürn mit Ihrer Drehleiter nachalarmiert. Die Abt. Höpfingen war mit insgesamt 5 C-Rohren zur Brandbekämpfung vorgerückt.

 

Die Drehleiter aus Walldürn bekämpfte das Feuer von oben und öffnete die Dachhaut durch entfernen der Dachziegel. Weitere Glutnester wurden mit der Wärmebildkamera lokalisiert und ebenfalls abgelöscht.

Ebenfalls vor Ort waren auch Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr sowie Bürgermeister Adalbert Hauck.

Eigesetzte Kräfte, FFW Abt. Höpfingen mit TLF 16 und LF 16, Abt. Waldstetten, FFW Walldürn Abt. Stadt mit TLF 16 und DLK, DRK Höpfingen, RTW Hardheim, Polizei Buchen,Kreisbrandmeister, Bürgermeister.

.

Brand in Biogasanlage

am .

Gegen 4:20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Höpfingen zu einem Brand an der Biogasanlage in der Nähe der ehemaligen Nike-Stellung in Höpfingen alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Technik- und Maschinenraum zu einem Brand.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand dieser Raum bereits in Vollbrand. Unter Atemschutz und den Einsatz von Löschschaum konnte der Brand jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der Strom und die Gaszufuhr war bereits durch den Betreiber abgestellt worden. Verletzt wurde niemand. Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Hardheim mit weiteren Einsatzkräften nachalarmiert. Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr war ebenfalls vor Ort.

Eingesetzte Kräfte: Abt. Höpfingen mit TLF 16 und LF 16 (15 Mann), Abt. Hardheim, RTW, DRK Höpfingen, Kreisbrandmeister, Polizei.

 

.

Ehrungen/Beförderungen/Weiterbildungen

am .

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag den 12.4.14 wurden unter anderem Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen.

v.l

Bürgermeister Adalbert Hauck, Stellvertretender Kreisbrandmeister Thomas Link,Tommy Herbert (Grundausblidung/Truppman1, verpflichtung in den aktiven Dienst),
Stellvertretender Gesamt und Abteilungskommandant Marius Braun (Zugführer,beförderung zum Brandmeister)

Arnold Seber, Bernhard Kaiser und Arno Kaiser (Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Aktiven Dienst), Michael Engel (Gruppenführer, beförderung zum Löschmeister), Gesamt und Abteilungskommandat Carsten Hauk (Zugführer, beförderung zum Brandmeister)